Nina Prinz

< Tolles Wochenende in der Lausitz
17.04.2012 13:19 Alter: 6 yrs

Nina Prinz: Erster Sieg mit der Ducati Panigale

Von Andreas Gemeinhardt 16.04.12-16:59   Nina Prinz und Albert Kipp gewannen das 2-Stunden-Endurance-Rennen bei den Masters of Speed auf dem Lausitzring.


Den ersten Sieg einer Ducati 1199 Panigale auf deutschem Boden holte Nina Prinz zusammen mit Teampartner Albert Kipp (Ducati 999) beim 2-Stunden-Endurance-Lauf zum Auftakt des Masters of Speed-Wochenendes auf dem Lausitzring.

Die neue Ducati 1199 Panigale, mit der Nina Prinz für das Team Rinus Hallenbau die Superbike Open der Sportbike Masters sowie einige IDM-Superbike-Läufe bestreiten wird, wurde erst am Tag der Veranstaltung persönlich von Tuner Ralf Müller angeliefert. Für Nina waren es die ersten Kilometer auf dem brandneuen Zweizylinder, der noch völlig der Serie entspricht.

«Ich kam auf Anhieb sehr gut mit der Panigale zurecht», erklärte die zweifache Europameisterin. «Obwohl wir nur die Basis-Einstellungen vorgenommen haben, sind wir schnell auf ansprechende Zeiten gekommen.» Weil sie sich erst für das Endurance-Rennen anmeldete, als sie mit ihren Rundenzeiten zufrieden war, musste Prinz als Letzte starten. Doch nach und nach arbeitete sie sich kontinuierlich nach vorn und überholte kurz vor Schluss das zweitplatzierte Team Malte Siedenburg/Peter Rehder.

Auf dem dritten Rang überquerte das Team PSR Racing mit Michael Peh (R6) und Thomas Notzker (MV Agusta) die Ziellinie Ziel. Die Klasse SBK 750/Twins bis 1000ccm gewannen David Schmidt/Thomas Helldobler (beide auf Yamaha R6) vor dem Ducati-Team Thomas Pehl/Dennis Glass.